Die Biochemie des Glücks - ganzheitliche Therapieansätze unter komplementären Gesichtspunkten 

Beschreibung


Seminar 1: CFS, Burnout und Neuropsychiatrische Krankheitsbilder
Seminar 2: Hormonsystem / Schlafgesundheit
Seminar 3: Borreliose / Autoimmunerkrankungen / Krebs

Auswirkungen der Evolution und Ist-Zustand im 21. Jahrhundert, bezogen auf die Entstehung von Krankheiten - eine ganzheitliche Betrachtung unter Nutzung schul - und komplementärmedizinischer Paradigmen.

Andauernde Schadstoffbelastungen, Elektrosmog, Kontamination mit Bakterien, Viren, Parasiten und Pilzen sowie Mangel an Makro - und Mikronährstoffen (Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe etc.) verstärken ihre negativen Einflüsse auf den Körper gegenseitig, da bestimmte Makro - und Mikronährstoffe zur Entgiftung absolut erforderlich sind. Liegt bei diesen ein Mangel vor, kann dieser lebensnotwendige, reinigende Prozess nicht mehr ausreichend stattfinden.

Meist damit verbunden sind Mitochondriopathien, Darmbeschwerden, Darmkrankheit: Die modernen Zivilisationskrankheiten lauern im Darm. Unter der Überschrift «Die Biochemie des Glücks und der Gesundheit» sowie den 3 Kernelementen Ernährung - Entgiftung - Entspannung wird mit einem salutogenetischen Präventionsprinzip ein möglicher Weg aufgezeigt, durch Krankheit gestörte menschliche Systeme wieder zu harmonisieren. Es ist dringend angezeigt, das bisher fast ausschließlich kurativ ausgerichtete in ein präventives Gesundheitsmanagement umzuwandeln.

 

Themen:

  • Besprechung Krankheitsbilder
  • Therapeutische Möglichkeiten und salutogenetische Konzepte
  • Diagnostik

 

Die Seminare können einzeln gebucht werden

Daten

Seminar 1: 26.04.2019
Seminar 2: 23.06.2019
Seminar 3: 13.09.2019
je CHF 240
inkl. Mittagessen
09:00 – 17:00
1 Tag
7 Lektionen à 60 Minuten
Hofstettenstrasse 5
3600 Thun

Zielgruppe

Weiterbildung für NaturheilpraktikerInnen , Körpertherapeuten, Angestellte aus Drogerien und Apotheken, Ärtze und ErnährungsberaterInnen.

Kursleitung

Matthias Heiliger
Prof. Dr.med.